Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 07:00 - 17:00 Uhr  
Fr.: 07:00 - 15:00 Uhr  
Sa.: geschlossen  
 
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für alle Angebote und Lieferungen, auch solche aus zukünftigen Geschäfts-Abschlüssen, sind ausschließlich die nachstehenden Bedingungen maßgebend. Sollten eine oder mehrere der nachstehenden Bedingungen rechtlich unwirksam sein, berührt dies die Gültigkeit der sonstigen Bestimmungen nicht. Bei Ungültigkeit einzelner Bestimmungen gelten die gesetzliche zulässigen als vereinbart.

Allgemeines
Diese Lieferungs- und Zahlungsbedingungen sind Bestandteil aller Angebote und Verträge über Warenlieferungen des Verkäufers, auch in laufender und künftiger Geschäftsverbindung Abweichend Vereinbahrungen und Geschäftsverbindungen sind nur verbindlich, wenn sie vom Verkäufer schriftlich bestätigt sind.
Die Einkaufsbedingungen des Bestellers verpflichten uns nicht und werden unsererseits nicht anerkannt, auch wenn wir diesen nicht ausdrücklich widersprechen.
Bei Lagerverkäufen wird grundsätzlich unsererseits keine Auftragsbestätigung geschrieben, mit ihrer Bestellung mündlich oder schriftlich erkennen Sie unsere Bedingungen an.

Angebote
Angebote, auch in Preislisten und Rundschreiben, sind freibleibend und unverbindlich bis zu unserer Bestätigung des Auftrages. Es bleibt uns vorbehalten, bei Steigerung der Materialkosten und der Löhne die bestätigen Preise entsprechend zu erhöhen. Die in Angeboten und Drucksachen enthaltenen Unterlagen sind nur annähernd maßgebend. Konstruktionsänderungen bleiben vorbehalten. Wir behalten das Recht, bis zur Auslieferung änderungen nach dem jeweiligen Stand der Technik vorzunehmen.
Proben und Muster gelten als annähernde Anschauungs-Stücke für Qualität, Abmessungen und Farbe.

Preisstellung
Die Preise gelten ab Werk bzw. unserem Lager, ohne Mehrwertsteuer, ausschließlich Verpackungskosten. Sie beruhen auf den jetzigen Kostenfaktoren; erfahren diese bis zur Lieferung eine änderung, behalten wir uns eine entsprechende Berichtigung vor. Für Aufträge für welche keine Preise vereinbart sind, gelten unsere Preise am Liefertage.
Verpackung wird zum Selbstkostenpreis berechnet und nicht zurückgenommen.

Lieferungen
Für Lieferungen des Verkäufers ist die Verladestelle Erfüllungsort; bei Anlieferungen trägt der Käufer die Gefahr. Lieferung erfolgt an die vereinbarte Stell.; bei geänderter Anweisung trägt der Käufer die Kosten.
Lieferung frei Baustelle oder frei Lager bedeutet Anlieferung ohne Abladen unter der Voraussetzung einer mit schwerem Lastzug befahrbaren Anfuhrstraße. Verlässt das Lieferfahrzeug auf Weisung des Käufers die befahrbare Anfuhrstraße, so haftet dieser für auftretenden Schaden. Das Abladen hat unverzüglich und schachgemäß durch den Käufer zu erfolgen. Wartezeiten werden dem Käufer berechnet.

Beanstandungen
Beanstandungen hinsichtlich Menge und Beschaffenheit, sie nicht umgehend nach Empfang spätestens jedoch nach zehn Tagen schriftlich erfolgen, können wir nicht mehr anerkenne. Verborgene Mängel sind unverzüglich nach ihrer Entdeckung zu rügen, spätestens aber innerhalb von sechs Monaten nach Lieferung. Ist die rechtzeitig erfolgte Reklamation berechtigt, kann Nachbesserung oder Ersatzlieferung durch uns erfolgen. Bei Fehlschlägen der Nachbesserung oder Unmöglichkeit der Ersatzlieferung steht dem Besteller das Recht zu, nach seiner Wahl den Kaufpreis zu mindern oder aber die Wandlung zu verlangen. Andere Ansprüche der Käufers, insbesondere auf Schadenersatz, auch aus Produzentenhaftung, sind ausgeschlossen; es sei denn, dem Verkäufer , seinem gesetzlichen Vertreter oder einem Erfüllungsgehilfen fallen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last.
Falls Ware einen anderen Verwendungszweck findet, als angegeben wurde und dadurch Reklamationen auftreten, wird jegliche Beanstandung abgelehnt. Es wird auch keine Gewähr übernommen, falls sich der Besteller bei der Verarbeitung der gelieferten nicht an die bestehenden bau- und feuerpolizeilichen Verordnung hält. Lieferzeit a) Die Lieferzeit ist nur als annähernd zu

zu betrachten und ist für uns stets unverbindlich. Sie beginnt an dem Tage ihres Bestelleinganges, jedoch nicht vor völliger Klarstellung aller Ausführungseinzelheiten und aller sonstigen Voraussetzungen, die der Käufer zu erfüllen hat. Die Lieferzeit ist eingehalten mit rechtzeitiger Meldung der Versandbereitschaft oder, wenn bis zu ihrem Ablauf die Ware das Werk verlassen hat. Die Lieferzeit ist auch dann erfüllt, wenn die Absendung aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, unterbleibt.

b) Die vereinbarte Lieferzeit verlängert sich unbeschadet unserer Rechte aus Verzug des Käufers um den Zeitraum, um den der Käufer mit seinen Verpflichtungen uns gegenüber im Verzug ist.

c) Lieferungen vor Ablauf der Lieferzeit und Teil-Lieferungen sind statthaft und dürfen vom Käufer nicht zurückgewiesen werden.

Höhere Gewalt
a) Ereignisse höherer Gewalt berechtigen uns, Herstellung und Lieferung um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des nicht erfüllten Teiles vom Vertrage zurücktreten.

b) Der Höheren Gewalt stehen Umstände gleich, die uns die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen, und zwar einerlei, ob sie bei uns selbst oder bei Unterlieferanten eintreten.

c) Arbeitskämpfe oder unvorhersehbare außergewöhnliche Ereignisse wie hoheitliche Maßnahmen, Verkehrs-störungen usw. befreien den Verkäufer für die Dauer ihrer Auswirkung oder im Falle der Unmöglichkeit voll von der Lieferpflicht.

d) Im Falle des Leistungsverzuges des Verkäufers oder der von ihm zu vertretenden Unmöglichkeit der Leistung sind Schaden-Ersatzansprüche des Käufers ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Verkäufers, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

e) Der Käufer kann von uns die Erklärung verlangen, ob wir zurücktreten oder innerhalb einer angemessenen Nachfrist liefern wollen. Unterbleibt eine solche Erklärung, kann der Käufer zurücktreten.

Versand und Gefahrenübergang
a) Lieferungen gelten stets ab Werk bzw. Lager, auch wenn die vereinbarten Preise frei Bestimmungsort oder frei Verwendungsstelle gelten; im letzten Falle ist die Fracht vom Empfänger vorzulegen und wird, wenn sie im vereinbarten Preis enthalten ist, an der Rechnung abgesetzt. Mit Übergabe an die Bahn, den Spediteur oder den Frachtführer, spätestens jedoch mit dem Verlassen des Werkes, geht die Gefahr - auch bei fob- und cif-Geschäften - auf den Käufer über. Verzögert sich aber die Absendung aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, so geht die Gefahr mit der Mitteilung der Versandbereitschaft auf den Käufer über. Ohne Vorschrift des Käufers werden Versandweg und Versandart nach bestem Ermessen gewählt.

b) Transportversicherung wird nur auf ausdrücklichen Auftrag hin mit abgeschlossen. Sie geht zu Lasten des Bestellers.

c) Versandfertig gemeldete Ware muss unverzüglich abgerufen werden; andernfalls sind wir berechtigt, sie auf Kosten und Gefahr des Käufers nach eigenem Ermessen zu lagern und als ab Werk geliefert zu berechnen; das gleiche gilt bei Unmöglichkeit der Versendung.

Aufrechnung
Der Besteller darf nur aufrechnen mit von uns schriftlich anerkannten oder rechtskräftig festgestellten Forderungen.

Verschiedenes
Der Besteller ermächtigt die von uns beauftragten Personen, sein Grundstück zur Durchführung von Vorarbeiten oder Montagen auch in seiner Abwesenheit zu betreten. Für hierbei entstehende Schäden haften wir nur bei grob fahrlässigem Verhalten. Die Beweispflicht für die behauptete Fahrlässigkeit trifft den Besteller. Rechenfehler und Irrtümer können auch nach Abwicklung des Geschäfts noch richtig gestellt werden.

Eigentumsvorbehalt
a) Unsere Lieferungen bleiben bis zur Bezahlung unserer sämtlichen Forderung unser Eigentum.

b) Bei laufender Rechnung gilt das vorbehaltene Eigentum als Sicherung unserer Saldoforderung.

c) Be- und Verarbeitung erfolgt für uns, ohne uns zu verpflichten und ohne dass unser Eigentum nach § 950 BGB untergeht. Verarbeitet der Käufer unsere Vorbehaltsware mit anderen Waren, so steht uns an der neuen Sache Miteigentum zu im Verhältnis des Wertes aller zu verarbeitenden Waren im Zeitpunkt der Verarbeitung. Die aus der Verarbeitung entstehende neue Sache gilt insoweit als Vorbehaltsware im Sinne dieser Bedingungen.

d) Der Käufer darf unsere Vorbehaltsware nur im gewöhnlichen Geschäftsverkehr veräußern und verarbeiten; er darf sie nicht verpfänden, zur Sicherung übereignen oder in anderer Weise über sie verfügen. Von bevorstehender oder vollzogener Pfändung oder anderer Beeinträchtigung unserer Rechte muss uns der Käufer unverzüglich benachrichtigen.

e) Veräußert der Käufer unsere Vorbehaltsware, so tritt er bereits jetzt seine Ansprüche aus der Veräußerung an uns ab, gleichviel ob er die Ware unverarbeitet oder verarbeitet oder zusammen mit anderen Leistungen, oder ob er sie an einen oder mehrere Abnehmer veräußert. Veräußert der Käufer unsere Vorbehaltsware verarbeitet oder unverarbeitet zusammen mit anderen, uns nicht gehörenden Waren, so gilt die Abtretung der Ansprüche an uns in Höhe der Wertes unserer mitverarbeiteten Vorbehaltswerte.

f) Auf unser Verlangen gibt der Käufer die Abtretung den Drittschuldnern bekannt, erteilt uns alle zur Geltendmachung unserer Rechte erforderlichen Auskünfte und händigt uns die Unterlagen aus. Auf jederzeitigen Widerspruch hin ist der Besteller berechtigt, die Forderung einzuziehen, zugleich jedoch verpflichtet, den eingegangenen Betrag in Höhe der noch offen stehenden Forderung unverzüglich an uns abzuführen . Bei Kreditverkäufen haben Wiederverkäufer unseren Eigentumsvorbehalt ihren Abnehmern offen zu legen.

g) Übersteigt der Wert unserer Sicherungen unsere Forderungen um mehr als 20%, so geben wir, falls der Käufer darum einkommt, übersteigende Sicherungen nach unserem Ermessen frei.

h) Bei Nichteinhaltung der vereinbarten Zahlungsbedingungen hat der Lieferer das Recht, die gelieferten Waren bzw. Gegenstände aufgrund des vorbehaltenen Eigentums sofort wieder in Besitz zu nehmen.

Zahlungsbedingungen
a) Es werden die am Tage der Bestellung gültigen Preise zuzügl. Der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer in Rechnung gestellt. Die Preise verstehen sich ab Werk bzw. Lager zuzüglich Frachtkosten.

b) Alle Rechnungen sind zahlbar netto ohne Skonto spätestens bei Lieferung. Die Annahme Schecks oder Wechseln erfolgt zahlungshalber, sämtliche damit verbundenen Kosten gehen zu Lasten des Bestellers. Wir sind berechtigt, Scheck- oder Wechselzahlungen zurückzuweisen. Maßgebend für die Rechtzeitigkeit der Zahlung einschließlich Skontierfähigkeit ist der Zeitpunkt des Einganges der Zahlung bei uns bzw. unserer Bank, basierend ab Rechnungsdatum.

c) Bei Zielüberschreitung ist der Besteller zur Zahlung von Zinsen in Höhe von 8 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz verpflichtet. Die Geltendmachung weiteren Verzugsschadens bleibt vorbehalten.

Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist der Sitz des Lieferers; Gerichtsstand ist Sitz des Lieferers.

Bei Auslandsgeschäften findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Bei Rechtsgeschäften mit Vollkaufleuten im Sinne des HGB ist Sitz des Lieferers Gerichtsstand für alle Lieferungen und Zahlungen, einschließlich Wechsel- und Scheck-Klagen. Sitz des Lieferers ist Gerichtsstand für alle Ansprüche, die im Wege des Mahnverfahrens nach § 688 ZPO geltend gemacht werden. Sitz des Lieferers ist Gerichtsstand bei allen Rechtgeschäften mit einer Vertragspartei, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat. Verstöße gegen diese Lieferungs- und Zahlungsbedingungen berechtigen uns, alle Lieferungen sofort einzustellen, auch soweit es sich um von uns bereits bestätigte Bestellungen handelt.

Diese allgemeinen Lieferbedingungen gelten für alle künftigen Geschäfte, auch wenn auf sie nicht erneut Bezug genommen wird.

Pfeil nach unten Katalog

Pfeil nach unten Stichwortverzeichnis

Pfeil nach unten Suchfunktion

Pfeil nach unten Lieferanten

Pfeil nach unten Ihr persönlicher Katalog

Pfeil nach unten Technische Informationen

 

 

Logo der KLB Handels-GmbH